Feuchtsalz-
dosierung
Feuchtsalz-
dosierung
Feuchtsalz-
dosierung

Hohe wirtschaftliche und ökologische Belastung durch Streusalz

Auto- und Lkw-Fahrer erwarten zu jeder Zeit schnee- und eis­freie Straßen. Mit bundesweit durchschnittlichen 1,6 Millionen Tonnen Streusalz pro Winter stellt die Bekämpfung von Reif­glätte, überfrierender Nässe, Eisregen und Schneefall ein erheblicher Kostenfaktor sowie eine hohe ökologische Belastung dar.
 

Durch den Einsatz der Feuchtsalztechnik ist der Winterdienst jedoch deutlich wirtschaftlicher geworden. Untersuchungen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zeigen, dass mit dem Einsatz von Feuchtsalzlösungen der Glättebildung effektiv vorgebeugt oder diese zumindest verzögert werden kann.

Schätzungen des BASt zufolge kann das jährliche Einsparpotenzial allein auf den Bundesautobahnen bei ca. 100.000 Tonnen liegen. Der Aufwand für technische Anlagen amortisiert sich daher schnell durch die Tausalzeinsparungen.

Lager-, Misch- und Verladestationen von Calcium- und Magnesiumchlorid für den Winterdienst

ABIONIK, der Spezialist für Lösungen zur Abluft- und Abwasser­reinigung, hat Anlagen zur Lagerung, Mischung und Beladung von Streufahrzeugen mit Feuchtsalzstreumittel entwickelt. Unsere Stationen sind bei unseren Kunden zuverlässig und langlebig im Einsatz – von manuell zu bedienenden bis zu vollautomatischen Anlagen – ganz nach Bedarf.

 

Funktion der Anlage

Der Lagerbehälter wird über ein Tank­fahrzeug mit Salz­lösung betankt. Eine Füll­stands­anzeige mit einstell­barem Kontakten zeigt die Minimum-/ Maximum-Füll­stände an. Eine Über­füll­sicherung schützt dabei mit optischem und akustischem Alarm.

Die Entleerung des Behälters erfolgt folgt über eine doppel­wandige Leitung. Bei Leckage schließt ein Ventil am Rohr­leitungs­scheitel sofort.

Eine magnetisch gekoppelte Kreisel­pumpe fördert die Salz­lösung in einen Statik­mischer, über eine beheizte Wasser­straße wird gleichzeitig eine definierte Wasser­menge hinzu­dosiert. Durch die Veränderung der Pumpen­leistung oder der Wasser­menge ist die Sole­konzentration stufenlos einstellbar. Die Durch­fluss­messer sind mit Kontakten ausgerüstet, die einen ggf. bestehenden Salz- oder Wasser­mangel anzeigen. Die ge­brauchs­fähige Lösung kann nun direkt in die Streu­fahr­zeuge gepumpt werden.

Lagerbehälter für innen oder außen werden aus PE-HD oder GFK gefertigt und sind mit Prüf­zeichen nach IFBT Berlin zugelassen. Der Dosier­schrank besteht aus wider­stands­fähigem Kunst­stoff und enthält die Aufnahme der Entnahme­pumpe, die Dosier­armaturen und den Schalt­schrank. Die Anlage wird ein­schließ­lich der Ver­­rohr­ung geliefert (Befüll-, Entnahme- und Druck­leitung).

Unsere Produkte

Referenzprojekte

Jetzt Kontakt aufnehmen

Thank you for your inquiry, we will contact you.
Sie wünschen